Unbestätigten Meldungen zur Folge ist das von Google angekündigte härtere Vorgehen gegen SEO-überoptimierte Seiten am gestrigen Montag live gegangen. Wurde die Meldung letzte Woche teilweise noch belächelt, wird die Ernüchterung immer deutlicher. Einige große Namen scheinen enorm  unter diesem Update gelitten zu haben.

Google vs SEO ist live

Die ganz großen Umwälzungen in den SERPs sind bis jetzt ausgeblieben, aber da es noch so wenig gesicherte Daten gibt, kann man auch noch nicht mit letzter Bestimmtheit sagen, ob das Update aktuell noch läuft. Bis jetzt zeichnen sich bei einigen Aggregatoren herbe Rückschläge, während die im Vorfeld viel besprochenen Affiliate-Seiten bis jetzt erstaunlich stabil ranken. Sicherlich ist das jetzige Ergebnis nicht der Weisheit letzter Schluss und doch muss man als SEO anfangen umzudenken.

Die nächsten Tage werden somit sicherlich für einige sehr spannend im Netz. Wenn man sich allerdings immer an die Regeln gehalten hat und seine Seiten natürlich wachsen lässt, kann es sein, dass man vielleicht sogar den einen oder andern Platz in den SERPs gewinnt.

 

Zu diesem Artikel gibt es 1 Kommentar

  1. Michael sagt:

    Interessant. Muss ich mich mal genau reinlesen in das Thema. Aber ich finde es gut! So hat auch der kleine Webseiten Betreiber, der mitunter gute Informationen liefert, mal eine Chance nach oben zu kommen, ohne tausende Euros in SEO zu stecken.

    Gruß
    Micha